Kaufen? 70 m² Haus, 6.000 m² Grundstück mit Quelle und See, für € 36.000,00. 67 km und 1,5 Stunden von São Paulo

Die Fahrt zu Edis Grundstück

Montag, 10. Oktober (hier geht es zum vorhergehenden Beitrag)

Zu Besuch bei Edi in der Favela
Gestriger Besuch bei Edi

Bei unserem gestrigen Besuch bei Edi in der Favela, erzählte uns Edi von seinem Vorhaben. Am Wochenende sei der Lärm durch Musik und Krawall so unerträglich laut, dass man kaum schlafen kann.

Deshalb sucht Edi ein Grundstück etwas außerhalb von São Paulo, um dort das Wochenende in Ruhe verbringen zu können. Dafür hat Edi einiges gespart und den Rest bekäme er von der Bank.

€ 36.000,00 sind umgerechnet R$ 202.020,00 (brasilianische Real). Zum Vergleich und besseren Einordnung, ein Arbeiter in Brasilien hat ein durchschnittliches Monatseinkommen von ca. R$ 2.975,00, das sind ca. € 530,00 im Monat.

Brasilianische Real Geldschein
R$ 100

Zur Grundstückssuche hat Edi einen Makler beauftragt. Nun liegt ihm ein Grundstücksangebot vor und Edi bat Peter und mich ihn bei der Besichtigung zu begleiten. Er wollte auch unsere Meinung zum Objekt hören. Den Gefallen taten wir Edi gerne und so machten wir uns heute gemeinsam auf den Weg.

So starteten wir unsere Besichtigungsfahrt nach São Lourenço da Serrabei bei Regen und nasskaltem Wetter.

Start zur Fahrt nach São Lourenço da Serra

Fahrt bei Regen nach São Lourenço da Serra

Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrt bei Regen kamen wir in São Lourenço da Serra an. Da ist das Büro des Maklers. Zunächst gönnten wir uns aber eine kleine Kaffeepause im sehr schlichten aber landestypischen Padaria Restaurante Pizzaria.

Kaffeepause im Padaria Restaurante Pizzaria

Anschließend fuhren wir zum Maklerbüro ADNJ Imóveis. Mit der dort zuständigen Dame ging es dann noch einmal ca. 30 Minuten durch die Pampa und unbefestigte Straßen, bis wir endlich am Objekt ankamen.

Beim Makler ADNJ Imóveis in São Lourenço da Serra

Endlich kamen wir an Edis Objekt der Begierde an. Lange Wegstrecke von São Paulo und mitten in der Pampa. 

Kaufen? 70 m² Haus, 6.000 m² Grundstück mit Quelle und See, für € 36.000,00. 67 km und 1,5 Stunden von São Paulo.

Die Fahrt zu Edis Grundstück

Die Besichtigung können Sie mitgehen, wenn Sie auf die Vorschaubilder klicken. Die Bilder werden dann groß und Sie können sich so durch alle Bilder durchklicken.

Nun ja, an unseren kritischen Blicken ist wohl die Entscheidung schon abzulesen. 😉 Wir konnten Edi nicht zuraten. Weite Strecke zu fahren (macht Edi allerdings nichts aus), verwahrlostes Grundstück, das mega viel Arbeit bedeutet, unbefestigte Zufahrtsstraßen bei Regen nur mit Allrad befahrbar, auch im Haus jede Menge Arbeit, um es bewohnbar zu machen. 

KolibriDas für mich beeindruckendste Erlebnis an diesem Tag waren der Nektar schlürfende Kolibri und die hart arbeitenden Blattschneideameisen. 🙂  Ich stand im Gelände und direkt hinter mir brummte es, als würden fünf Hummeln herumschwirren. Als ich mich nach dem Geräusch umdrehte, sah ich mich für einen Bruchteil Auge in Auge mit einem Kolibri.

Etwa eine halbe Sekunde schauten wir uns an, dann flog der Kolibri blitzartig in die nächsten Büsche. Es gelang mir noch, ihn zu fotografieren und zu filmen. Als der Kolibri endgültig entschwand, bemerkte ich zu meinen Füßen eine Ameisenstraße mit Blattstücken tragenden Blattschneideameisen, siehe Video.

Bei immer noch nasskalter Witterung traten wir am späten Nachmittag die Heimfahrt an. Edi wird dieses Grundstück nicht kaufen.

Heimfahrt bei Regen

An einem Zoogeschäft machten wir noch Halt. Peter erstand für seine heimischen Becken ein paar Fische und für seine Voliere ein Wellensittichweibchen.

Kauf von Fischen und Wellensittich

Nach vorsichtigem Transport, fühlten sich Wellensittich und Fische in ihrer neuen Umgebung gleich heimisch. 🙂

Wellensittich in neuer Umgebung

Fische werden ins Becken gesetzt

Hier geht es zum nächsten Bericht.

Schreibe einen Kommentar